Unlimited AE and Premiere Pro templates, videos & more! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. 3D & Motion Graphics
  2. Adobe After Effects

Wie man eine Weltraumszene mit Element 3D erstellt

by
Read Time:2 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Marta Basque (you can also view the original English article)

In diesem Tutorial zeige ich Ihnen, wie Sie mit Element 3D eine Weltraumszene in After Effects erstellen können. Ich werde ein paar kostenlose Assets verwenden, die ich online gefunden habe, sowie einige Dateien in der Projektdatei, die Sie herunterladen und mit diesem Tutorial verfolgen können.

Eine der kostenlosen Ressourcen ist der NASA Space Image Index, wo Sie viele Weltraumbilder finden, die über Creative Commons verfügbar sind. Ich werde ein kostenloses Neon Flames Tool verwenden, das die Erstellung von Nebelbildern zum Herunterladen und Verwenden in einem Projekt ermöglicht.

Obwohl es für das Tutorial nicht erforderlich ist, zeige ich Ihnen, wie Sie die Weltraumszene mit den Plug-ins Trapcode Shine und Optical Flares akzentuieren können.

Tutorial-Screencast

Der Erstellungsprozess

Fügen Sie zunächst ein Hintergrundbild mit einem Sternenfeld ein. Sie können die in der Projektdatei enthaltenen Bilder verwenden oder Ihre eigenen mit Trapcode Particular oder Element 3D erstellen.

Richten Sie die Asteroiden in Element 3D ein, indem Sie die Felsmodelle verwenden, die im Starterpaket enthalten sind. Diese Modelle sind in Element enthalten, wenn Sie das Plug-in installieren. Sie können sich in einem Ordner mit dem Namen V1_Models>Starter Pack befinden

Fügen Sie einige Bilder von Galaxien aus dem NASA Space Image Index hinzu. Sie können in der Datenbank nach Bildern suchen, die am besten zu Ihrem Projekt passen.

Erstellen Sie einige Weltraumnebel mit dem Neon Flames Tool, einem kostenlosen Tool, das im Webbrowser läuft. Laden Sie eine PNG-Datei mit den von Ihnen erstellten Bildern herunter.

Da sie einen soliden schwarzen Hintergrund haben, können Sie sie in After Effects mit einem Überblendungsmodus anwenden.

Richten Sie in After Effects einige parallele Lichter ein, die die Kanten der Asteroiden betonen können. Stellen Sie die Lichtfarbe so ein, dass sie zu den Weltraumnebeln in der Szene passt, die als motivierende Lichtquellen dienen werden.

Erkunden Sie die Weltraumszene mit anderen After Effects-Plug-Ins wie Trapcode Shine und Optical Flares. Sie können die Szene mit einer Farbkorrektur und Balken im Seitenverhältnis 2,35 abschließen, um sie noch filmischer wirken zu lassen.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.