7 days of unlimited AE and Premiere Pro templates & videos - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. 3D & Motion Graphics
  2. Cinema 4D

Erstellen Sie mit Cinema 4D, RealFlow und After Effects ein stilvolles Liquid Type-Logo

Read Time: 12 mins

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

In diesem ausführlichen Tutorial in 86 Schritten erfahren Sie, wie Sie mit Next Limits Realflow ein stilvolles, flüssig aussehendes Logo erstellen. Mit Cinema 4D als 3D-Hauptpaket lernen Sie, wie Sie Illustrator und After Effects integrieren, um Ihre endgültige Animation effizient zu entwerfen, zu simulieren, zu exportieren und zu rendern.

Vorschau von Finalen Effekten


Schritt 1

Das Wichtigste ist zuerst. Da Sie eine Vielzahl von Anwendungen verwenden, muss Ihre Dateistruktur sauber und präzise bleiben. Öffnen Sie Realflow und erstellen Sie ein neues Projekt mit dem Namen CG Tuts oder einem anderen Namen, den Sie möchten.


Schritt 2

Öffnen Sie den Finder und navigieren Sie zu Ihrem Realflow-Ordner "CG Tuts". Erstellen Sie vier neue Ordner und benennen Sie sie in "ae", "ai", "c4d" und "tga" um.


Schritt 3

Öffnen Sie Illustrator und geben Sie den Namen Ihres Logos ein. Wenn Sie Ihr Logo gesetzt haben und mit dem Layout zufrieden sind, wählen Sie Ihr Textobjekt aus und erweitern Sie es, indem Sie "Objekt", "Erweitern" wählen.


Schritt 4

Klicken und ziehen Sie das Koordinatenfeld Ihrer Zeichenfläche, um die Zeichenfläche so zu zentrieren, dass beim Importieren der Splines Ihres Illustrator-Logos in Cinema 4D diese ebenfalls zentriert werden.


Schritt 5

Speichern Sie Ihre Datei als Illustrator 8-formatierte Datei in dem zuvor erstellten Ordner 'ai'.


Schritt 6

Wählen Sie "Datei", "Zusammenführen" und wählen Sie Ihre Illustrator-Datei aus. Klicken Sie auf "Öffnen". Speichern Sie Ihre Datei in dem zuvor erstellten Ordner 'c4d'.


Schritt 7

Halten Sie bei ausgewähltem Logoobjekt die Optionstaste ('Alt' auf einem PC) gedrückt und erstellen Sie ein 'Extrude Nurbs'-Objekt. (Wenn Sie die Wahltaste mit einem ausgewählten Objekt gedrückt halten, bevor Sie etwas in Cinema erstellen, wird es zum übergeordneten Objekt des ausgewählten Objekts.)


Schritt 8

Wählen Sie die Registerkarte 'Objekt' der Extrudierten Nurbs und aktivieren Sie das Optionsfeld 'Hierarchisch'.


Schritt 9

Wählen Sie die Registerkarte "Kappen" und ändern Sie die Optionen "Start" und "Ende" in "Kehlkappe" mit 3 "Schritten" und 1 für "Radius". Stellen Sie sicher, dass auch "Einschränken" aktiviert ist.


Schritt 10

Drücken Sie 'C' auf Ihrer Tastatur, um das Extrude Nurbs-Objekt bearbeitbar zu machen. Wählen Sie das Pluszeichen links neben Ihrem Extrude Nurbs-Objekt aus, bis Sie die einzelnen Extrude Nurbs-Objekte sehen, die für jeden einzelnen Buchstaben erstellt wurden.


Schritt 11

Wählen Sie alle "Pfade" aus und drücken Sie erneut die Taste "C". Dies schließt nicht den Prozess ab, bei dem der gesamte Text bearbeitet werden kann.


Schritt 12

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Extrude Nurbs-Objekt und wählen Sie die Option "Alle entfalten".


Schritt 13

Wählen Sie alle Objekte im 'Objekt-Manager' aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines davon und wählen Sie 'Verbinden'. Dadurch wird ein einzelnes Stück Geometrie erstellt.


Schritt 14

Löschen Sie alle 'Set Selections' (die orangefarbenen Dreiecke) und die alten Extrude Nurbs unter unserem neu 'Connected'.


Schritt 15

Benennen Sie Ihr Extrude Nurbs-Objekt in 'cg_tuts' oder den Namen Ihres Logos um. Fügen Sie der Option "Pitch" Ihrer Objektkoordinaten eine Drehung um -90 Grad hinzu. Skalieren Sie den Text 20 Mal in allen drei Achsen.


Schritt 16

Ändern Sie die Standardlänge Ihrer "Timelines" von "90 Frames" in "200 Frames".


Schritt 17

Zeit für den Export nach Realflow. Klicken Sie bei ausgewähltem Text auf "Plugins", "Next Limit", "[NL] Realflow SD Export".


Schritt 18

Klicken Sie auf "Alle speichern". Klicken Sie dann auf "Outfile". Daraufhin wird ein Fenster geöffnet, in dem Sie gefragt werden, wo Sie Ihre exportierte "SD" -Datei speichern und wie Sie sie benennen möchten. Navigieren Sie zu Ihrem Ordner "Objekte" und klicken Sie auf "Speichern".


Schritt 19

Zurück zu Realflow. Wählen Sie 'Datei', 'Importieren', 'Objekt importieren'. Wählen Sie die '.sd'-Datei aus, die Sie gerade über Cinema 4D ausgegeben haben, und klicken Sie auf' Öffnen '. Stellen Sie Ihre Szenenskala auf '0,01' ein.


Schritt 20

Fügen wir der Szene einige wichtige 'Dämonen' hinzu. Klicken Sie auf das Dreifachpfeilsymbol, das alle 'Dämonen' enthält. Fügen Sie Ihrer Szene einen 'Gravity'- und einen' k Volume'-Daemon hinzu.


Schritt 21

Wählen Sie Ihren Knoten 'k_Volume' aus und klicken Sie auf 'An Szene anpassen'. Dadurch wird verhindert, dass Streupartikel eine instabile Simulation erzeugen.


Schritt 22

Klicken Sie auf die "drei blauen Punkte" links neben den "Dämonen", wo Sie alle Ihre "Emitter" finden. Fügen Sie einen 'Kreis'-Emitter hinzu.


Schritt 23

Ändern Sie auf der Palette "Knotenparameter" auf der Registerkarte "Partikel" die Standardeinstellungen in "Auflösung 4.0", "Dichte 1200.0", "Innendruck 6.0", "Außendruck 1.0", Viskosität 4.0 ", Oberflächenspannung 10.0 'und schließlich' Max. Partikel 25000 '. Mit der Einstellung "Max. Partikel" wird die maximale Anzahl der Partikel festgelegt, die pro Emitter emittiert werden können. Da Sie etwa 20 Emitter verwenden, ändert sich der Wert "Max. Partikel" für jeden Satz von Emittern, da nur jeder Buchstabe benötigt wird eine bestimmte Menge von Partikeln zusammen, um die gleiche Höhe wie die anderen Buchstaben zu erreichen, wobei eine gleichbleibende Tiefe erhalten bleibt.


Schritt 24

Klicken Sie auf die Registerkarte "Kreis" und ändern Sie die "Geschwindigkeit" in 6.0. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Wort "Geschwindigkeit" und fügen Sie einen Keyframe bei Frame "0" hinzu. Wiederholen Sie diesen Schritt für die Frames '10' und '20'.


Schritt 25

Klicken Sie noch einmal mit der rechten Maustaste auf "Geschwindigkeit" und klicken Sie auf "Kurve öffnen".


Schritt 26

Wählen Sie 'Fit H' und 'Fit V', um Ihre Kurve sowohl horizontal als auch vertikal anzupassen. Wählen Sie den letzten Keyframe aus, der sich im Frame '20' befindet, und ändern Sie seinen Knoten von 'Tcb Node' in 'Bezier Node'.


Schritt 27

Ändern Sie den Kurvenwert "Eingehend" von "9.000" in "0.000". Wiederholen Sie die Schritte 26 und 27 für den Keyframe in Frame '0' und ändern Sie den Kurvenwert 'Outcoming' von '-9.000' auf '0.000'. Wiederholen Sie Schritt 26 für den endgültigen Keyframe in Frame '10'.


Schritt 28

Wählen Sie den Keyframe bei Frame '20' aus und ändern Sie das 'Post-Behaviour' von 'Zero' in 'Loop'. Dadurch wird Ihre Kurve unendlich durch die Keyframes geführt.


Schritt 29

Wählen Sie Ihren Emitter aus und positionieren Sie ihn im ersten Buchstaben Ihres Logos. Stellen Sie dabei sicher, dass sich der Emitter nahe der Unterseite des Logos befindet und um einen Winkel von -45 bis -50 Grad gedreht ist.


Schritt 30

Duplizieren Sie Ihren Emitter und wiederholen Sie die Schritte 24 - 29. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren neuen Emitter auf das Gegenteil des Werts Ihres ersten Emitters drehen. Positionieren Sie es vom ersten weg, damit sie sich nicht zu stark schneiden.


Schritt 31

Jetzt sind Sie bereit für einige Simulationen. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Simulieren" und lassen Sie es rippen.


Schritt 32

Ihre Flüssigkeiten sollten wie im Bild unten im letzten Bild aussehen.


Schritt 33

Wählen Sie beide Emitter aus und ändern Sie den Knoten 'Simulation' von 'Acitve' in 'Cache'. Auf diese Weise können Sie visualisieren, wie viele Partikel in den vorherigen Buchstaben emittiert wurden, und die Tiefe anpassen, sodass Sie ein gleichmäßiges Logo erhalten.


Schritt 34

Wiederholen Sie die Schritte 30 bis 33. Ihre Ergebnisse sollten wie im Bild unten aussehen.


Schritt 35

Wählen Sie 'Export', 'Export Central'.


Schritt 36

Deaktivieren Sie alle Emitter, die nicht Teil Ihres Anfangsbuchstabens Ihres Logos sind. Wählen Sie "Zeitleisten-Cache aktualisieren". Klicken Sie auf "Fertig".


Schritt 37

Wenn beide Emitter ausgewählt sind, ändern Sie ihre 'Simulations'-Knoten und ändern Sie sie von' Cache 'in' Aktiv '.


Schritt 38

Wählen Sie das Symbol "Netz hinzufügen", um Ihrer Szene ein Netz hinzuzufügen.


Schritt 39

Benennen Sie Ihr 'Mesh' in etwas Passendes wie den Buchstaben 'c' oder den Namen des ersten Buchstabens in Ihrem Logo um. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr 'c'-Netz und wählen Sie' Flüssigkeiten einfügen '.


Schritt 40

Wählen Sie beide Sender aus und klicken Sie auf "OK".


Schritt 41

Wählen Sie die Registerkarte "Filter" und ändern Sie die "Filtermethode" von "Nein" in "Ja". Ändern Sie die 'Entspannung' von '0.1' auf '0.05'.


Schritt 42

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Netz und wählen Sie "Erstellen".


Schritt 43

Klicken Sie bei ausgewähltem Netzknoten auf das Skript "Netze erstellen", mit dem für jedes einzelne Bild in Ihrer Zeitleiste ein Netz erstellt wird.


Schritt 44

Ändern Sie den Netzknoten "Erstellen" von "Ja" in "Nein". Gehen Sie zurück zu 'Export Central'.


Schritt 45

Schalten Sie Ihr Netz und beide Emitter aus. Aktivieren Sie den nächsten Satz von Emittern, die sich auf den nächsten Buchstaben in Ihrem Logo beziehen. Wählen Sie 'Time Line Cache aktualisieren' und klicken Sie auf 'Ok'.


Schritt 46

Wiederholen Sie die Schritte 37 - 45. Öffnen Sie ein neues Dokument in Cinema 4D. Klicken Sie auf 'Plugins', 'NextLimit', '[NL] RealFlow Mesh Loader'.


Schritt 47

Benennen Sie das Mesh Loader-Objekt in den Namen des ersten Buchstabens Ihres Logos um. Wählen Sie die Registerkarte "Sequenz" und klicken Sie auf das Symbol "...".


Schritt 48

Navigieren Sie zu Ihrem Ordner "CG Tuts" und klicken Sie auf Ihren Ordner "meshes". Wählen Sie Ihr 'c00000.bin'-Netz aus und klicken Sie auf' Öffnen '.


Schritt 49

Wiederholen Sie die Schritte 46 bis 48 für die verbleibenden Buchstaben Ihres Logos. Ändern Sie die Standardlänge Ihrer "Timelines" von "90 Frames" in "200 Frames". Ihr Arbeitsbereich sollte ähnlich wie im Bild unten aussehen.


Schritt 50

Die folgenden Schritte stammen aus kostenlos herunterladbaren Dateien bei HYPA.TV. Sie können entweder die Beleuchtungsvoreinstellungen herunterladen und die Voreinstellung "Klassisch" so skalieren, dass sie Ihrer Szene entspricht, oder Sie können diese Schritte ausführen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen. Fügen Sie zwei 'Flächenlichter' hinzu.


Schritt 51

Benennen Sie das erste in "Main Light" um. Klicken Sie auf die Registerkarte "Allgemein" und ändern Sie Ihre Einstellungen entsprechend den Einstellungen auf dem Foto unten.


Schritt 52

Klicken Sie auf die Registerkarte "Details" und ändern Sie Ihre Einstellungen so, dass sie mit den Einstellungen des folgenden Bildes übereinstimmen.


Schritt 53

Klicken Sie auf die Registerkarte "Sichtbarkeit" und ändern Sie Ihre Einstellungen auf die im Bild unten gezeigten.


Schritt 54

Klicken Sie auf die Registerkarte "Schatten" und ändern Sie Ihre Einstellungen auf die im Bild unten gezeigten.


Schritt 55

Positionieren und drehen Sie Ihr 'Main Light' entsprechend.


Schritt 56

Wählen Sie Ihr zweites 'Flächenlicht' aus und benennen Sie es in 'Fill Light' um. Klicken Sie auf die Registerkarte "Allgemein" und ändern Sie Ihre Einstellungen entsprechend den Einstellungen auf dem Foto unten.


Schritt 57

Klicken Sie auf die Registerkarte "Details" und ändern Sie Ihre Einstellungen so, dass sie mit den Einstellungen des folgenden Bildes übereinstimmen.


Schritt 58

Klicken Sie auf die Registerkarte "Sichtbarkeit" und ändern Sie Ihre Einstellungen auf die im Bild unten gezeigten.


Schritt 59

Positionieren und drehen Sie Ihr 'Fill Light' entsprechend.


Schritt 60

Fügen Sie ein 'Floor'-Objekt hinzu. Erstellen Sie ein neues "Material" und nennen Sie es "weiß". Ändern Sie die Farbeigenschaften in R 255, G 255, B 255 und die Helligkeit in '90%'.


Schritt 61

Ändern Sie das 'Specular' in die unten stehende Einstellung. Fügen Sie Ihr "weißes" Material zu Ihrem "Floor"-Objekt hinzu.


Schritt 62

Fügen Sie Ihrer Szene ein "Sky Object" hinzu.


Schritt 63

Erstellen Sie ein neues "Material" und nennen Sie es "sky". Schalten Sie sowohl den 'Farb'- als auch den' Spiegel'-Kanal aus und den 'Luminance'-Kanal ein.


Schritt 64

Klicken Sie im Knoten "Textur" auf den Pfeil rechts davon und wählen Sie "Verlauf". Klicken Sie auf den Knoten "Verlauf".


Schritt 65

Ändern Sie den 'Typ' des Verlaufs von '2D - U' in '2D - V'. Ändern Sie Ihre Farbfeldfarben so, dass sie mit reinem Weiß beginnen und mit einem Hellblau enden. Ändern Sie Ihre 'RGB'-Werte so, dass sie mit denen im Bild unten übereinstimmen. OK klicken'.


Schritt 66

Fügen Sie Ihr 'sky'-Material zu dem von Ihnen erstellten 'Sky'-Objekt hinzu. Klicken Sie bei ausgewähltem "Sky" -Objekt mit der rechten Maustaste darauf und fügen Sie ein "Cinema 4D Compositing"-Tag hinzu.


Schritt 67

Klicken Sie auf die Registerkarte "Tag" und passen Sie Ihre Einstellungen an die folgenden an.


Schritt 68

Fügen Sie Ihrer Szene eine 'Kamera' hinzu.


Schritt 69

Bewegen Sie Ihre 'Kamera' an eine Position, an der Ihre Animation zentriert ist und Sie die Buchstaben Ihres Logos etwas tiefer sehen können. Dies sind meine Einstellungen unten.


Schritt 70

Öffnen Sie das Menü "Rendereinstellungen". Klicken Sie auf die Option "Ausgabe" und ändern Sie die Standardeinstellung so, dass sie mit den im Bild unten gezeigten übereinstimmt.


Schritt 71

Wählen Sie die Option 'Speichern'. Navigieren Sie in Ihrem Hauptordner 'cg_tuts' und klicken Sie auf denOrdner 'tga'. Benennen Sie Ihre Datei entsprechend und klicken Sie auf "Speichern".


Schritt 72

Ändern Sie die Option 'Format' in 'TARGA'. Fügen Sie der Option 'Alpha Channel' ein Häkchen hinzu.


Schritt 73

Klicken Sie auf die Option "Anti-Aliasing" und ändern Sie sie von "Geometrie" in "Beste".


Schritt 74

Klicken Sie auf die Option 'Option' und ändern Sie die 'Strahlentiefe', 'Reflexionstiefe' und die 'Schattentiefe' auf die entsprechenden Werte unten.


Schritt 75

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Effekt" und ügen Sie einen "Globale Beleuchtung" -Effekt hinzu. Sie können jetzt rendern. Drücken Sie 'Umschalt + R' oder wählen Sie das Symbol 'In Bildbetrachter rendern', um das Rendern zu starten. Je nachdem, wie schnell Ihre Maschine ist, kann dies mehrere Stunden oder sogar Tage dauern. Meins dauerte ungefähr 12 Stunden.


Schritt 76

After Effects starten. Importieren Sie Ihre 'TARGA'-Sequenz, die Sie aus Cinema 4D gerendert haben. Stellen Sie sicher, dass 'Targa Sequence' aktiviert ist.


Schritt 77

Ziehen Sie die importierte TGA-Sequenz auf das Symbol "Neue Komposition erstellen".


Schritt 78

Wählen Sie "Layer", "Neu", "Einstellungsebene".


Schritt 79

Benennen Sie Ihre "Adjustment Layer 1" in "Effects" um. Navigieren Sie zu "Effekt", "BCC6-Effekte", "BCC-Filmschaden".


Schritt 80

Ändern Sie Ihre Einstellungen so, dass sie mit denen des folgenden Bildes übereinstimmen.


Schritt 81

Erstellen Sie eine weitere Einstellungsebene und benennen Sie sie in "Glow" um. Ändern Sie den 'Schwellenwert' auf '50.0%' und den 'Radius' auf '30.0'. Ändern Sie den 'Mischmodus' von 'Normal' in Multiplizieren '. Sie können mit diesen Einstellungen spielen, wie Sie möchten, um den gewünschten Look zu erhalten.


Schritt 82

Fügen Sie zum Schluss einen neuen 'Black Solid' hinzu. Benennen Sie es in "Vignette" um und ändern Sie den "Mischmodus" von "Normal" in "Überlagerung".


Schritt 83

Ändern Sie das Standard-Maskierungswerkzeug von "Rechteck" in "Elipse". Doppelklicken Sie auf das Symbol, um Ihrer Ebene "Vignette" eine proportional skalierte Maske hinzuzufügen.


Schritt 84

Ändern Sie Ihre Maskeneinstellungen in die des folgenden Bildes.


Schritt 85

Fügen Sie Ihre Komposition zur 'Render-Warteschlange' hinzu.


Schritt 86

Klicken Sie auf die Option "Ausgabe an" und speichern Sie Ihre Datei an einem beliebigen Ort, an dem sie gerendert werden soll. Klicken Sie auf "Rendern" und fertig! Danke fürs Lesen.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new 3D & Motion Graphics tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Scroll to top
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.